Ausbildungen & Lebenslauf

Kurz Überblick

Overview:

1971 Born in Mödling (Austria)

1981-1989 Gymnasium with Matura

1989-1991 1. year of Acting school Kraus, Vienna

1991-1993 1 year each: Study of Theater Science/ Psychology; Pantomime

1994 Military Service

1995-2003 Employe in Trading Agency Norbert Gross

1997 Since 1997 acting in semiprofessional groups

1999 Start of improvisation theater training and shows

2000-2003 Kasperltheater

2002-2003 Cameraman for Faro Productions

2003-2004 Actor in various plays

2004-2006 1 year Acting school “Ecole Philippe Gaulier”, Paris

2007 one year in Egypt, teaching improvisation in Alexandria (Iskandrama Festival)

2008-2009 Formation in “Family constellations”

2009 Acting and Teaching, Improvisation theater solo “Surprise! Surprise!”

2010 1 year Colombia, puppet player in colombian tv

2011 Improvisation theater solo including “Happy Depressions”, guiding family constellations, The Work of

Byron Katie,

2012 theater workshop for kids, formation in systemic structure constellations (2011-13), guiding systemic constellations

2013-16: Formation for certified Lebens- und Sozialberater (Austrian coaching title) www.yoga-individuell.at

2018-21 again

2018-19 Constellation work with Siegfried Essen ("The self and I")

2018-19 Focusing (Eugene Gendlin) with Ruth SarShalom

2019-20 Energetical treatment Workshops (Matrix Energetics, Aura Surgery Basics, Russian Healing Methods)

 

 

 

Ausführlicher Überblick auf Englisch

Download
Lebenslauf auf Englisch von Oliver A. Gross
Sortiert nach Themen und Jahren, komplett
cv thema en 09-08-2020.pdf
Adobe Acrobat Document 425.8 KB

Ausbildungen

Psychologic Formations

  • 2019: Provocative Therapy: from Frank Farelly, WS with Nick Kemp (UK) 2019
  • 2018-2020: deepening LIFE COACH (Lebens- und Sozialberater): Formation at Yoga Individuell www.yi-zenrum.at
  • 2018-2020: Formation with Siegfried Essen (The I and the SelT)
  • 2018-2019: “Focusing” (by Eugene Gendlin/ Ann Weiser): Basis, Advanced and also Certification Course with Ruth SarShalom (ISR)
  • 2018: The wholeness process (Basic and Advanced WS with Connirae Andreas), WS Feeding your demon by Lama Tsültrim Allione (USA)(tibetan buddhistic work with your attachements/ shadows with facilitator Gudrun Binder – AUT), “With and without money” WS based on the money work of Peter König with Sylvia Brenzel (AUT)
  • 2015: Genius Impulse by Karl Gamper (AUT)
  • 2014: Integrative constellationswork with Dipl. Ing. Bernd Isert, Feeding your demon (tibetan buddhistic work with your attachements/ shadows with Chrisina / autodidactic.
  • 2013-2016: LIFE COACH (Lebens- und Sozialberater): Formation at Yoga Individuell www.yi-zenrum.at
  • 2012-2013: “Constellations as a form of learning” of Michael Thonhauser  with various teachers including Matthias Varga van Kibed, Toni Wimmer, Reinhold Rabenstein, Bärbel Büchel-Ceron, Helga Gumplmaier, Christa Kolodej); Script constellations: Michael Thonhauser
  • 2012: Dragon dreaming: Introduction, Intensive for professionals, Empowered fund raising with John Croft (AUS)
  • 2011: NLP compact with  Roman Braun; Basic-Seminar I “The new family constellations with Sophie Hellinger, WS “Happiness that comes” Bert Hellinger, Theater,- filmscript and fairytales constellations with Michael Thonhauser
  • 2008-2009: Family constellations of Bert Hellinger including the newer Movements of the soul with Edith Grüner Institute ZIP, The Work of Byron Katie Training with Anyme
  • 2008:  WS family constellations with Bert and Sophie Hellinger
  • 1994: NLP: (Neurolinguistic Programming) Basic WS NLP Zentrum,
  • 1990: Mind games (Book from Jean Houston and Robert Masters) (autodidactic studies) – guided daydreams  based on their former experiments on LSD and later hypnotic trance


Autodidactic studies:
- NLP: Submodalities, Core Transformation, Realigning of the perceptual positions
- Participant Shamanic Constellations with Lisa Biritz approx 2015
- The Journey (of Brandon Bays)
- Voice Dialogue (Hal and Sid Stone),
- Theta Healing
- Walking in your shoes (similar to constellations but in movement)
- Occupation with dreams, nightmares, problem solving, interpretation, lucid dreaming

 

Focusing nach Eugene Gendlin

2018-2019: Focusing Ausbildung bei Ruth SarShalom aus Israel

(Basis, Advanced und Vertiefung)

 

Focusing ist ein Nachspüren und in Begegnung gehen mit dem was da ist, insbesondere mit dem was (noch) unklar und nicht so gut zu greifen ist. Dort beginnt dann die Verwandlung....

 

Über Focusing:
https://focusingresources.com

 

The Wholeness Work

nach Connirae Andreas

 

2018: Basis und Advanced Module

 

Man könnte es zum spirituellen NLP zählen, es ist jedenfalls eine Weiterentwicklung aus dem Core Transformation Process (von Connirae und Tamara Andreas) der sich wiederum aus dem 6-step-reframing herausentwickelt hat.


In dem Methodenkasten der Neurolinguistischen Programmierung (NLP) finden sich zahlreiche wertvolle Einsichten und Strategien, die aus den Bereichen Familientherapie (Virginia Satir), Gestalt (Fritz Perls) und Hypnotherapie (Milton Erickson) u.a. übernommen wurden. Es ging ursprünglich darum, wie man mit Worten Menschen verändern könnte. Daß wird natürlich in unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt, von Werbung und Verkauf bis zu Lernen und eben auch therapeutischen Methoden.

[mehr...]

 

Lebens- und Sozialberater bei Yoga Individuell

Ich machte die Ausbildung (2013-2016) zum Lebens- und Sozialberater bei Yoga Indiviuell (Hans Endmaya), mit einem ganz besonderen Zugang über körperliche Bewegung in der Selbsterfahrung (von der Struktur der Yoga Asanas Körperstellungen zur freien Bewegung und retour). Das hat mich begeistert und das möchte ich teilen!
Dabei verbinden wir Kopf-Herz-Baum (also Denken-Fühlen-Handeln/Spüren), mit einem besonderem Augenmerk darauf sachte Bonding nachzuholen (Urverbindung, Urvertrauen, Gefühl von Geborgenheit).


Komm einfach mal zum Begegnungsabend und nimm dir gemütliches Tanzgewand mit um mit uns frei zu moven!
www.yi-zentrum.at und www.sinnheld.at

 

Dank der offenen Methoden eignet sich das Coaching für alle Lebenslagen,

für gesunde Menschen in Schwierigen Situationen, es soll und kann aber weder Therapie oder Arzt ersetzen.

 

Es bietet sich daher an, Interessenten über die üblichen verbalen Beratungsformen des Lebens- und Sozialberaters zusätzlich Bewegungsarbeit als Selbsterfahrung zu ermöglichen. Natürlich kann man auch ausschließlich eine Lebens- und Sozialberatung bei mir in Anspruch nehmen.

 

Aktuell (2020) mache ich gerade nach einer größeren Pause Praktikum bei www.loginsleben.at wo ich nun seit 2018 regelmäßig Workshops anbiete (Improvisationstheater, Meine Gedanken und ich (zB mit The Work of Byron Katie), Oliver's Zauberkiste (bunter Mischmasch an Selbsterfahrung) und Meditation - siehe Aktuelles

 

Aufstellungsarbeit nach Siegfried Essen

In 5 Modulen habe ich 2020 diese Ausbildung abgeschlossen.

Neben schamanischen Übungen wie dem Baum-Orakel ist besonders die Methode vom Ich und vom Selbst erwähnenswert. Das Ich als der Teil von mir der durch Trennung sich selbst und andere erfahren kann, das Selbst als jener Teil von mir, der mit allem verbunden ist und dadurch mehr im Vertrauen und Überblick. Die harmonische Kombination der beiden und der Austausch sind hier zu empfehlen.

 

Aufstellung als Lernform

2012-2013 Fortbildung "Aufstellung als Lernform" 

(Leitung Michael Thonhauser und zahlreiche GastreferentInnen)
und mich dabei auch mit folgenden Methoden beschäftigt:

 

 

1) nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg: Lösungsfokussierte Kurz Therapie (dh. wenigere Sitzungen über längere Zeiträume verteilt)

2) nach Matthias Varga von Kibed und Insa Sparrer

2.1) nach Hellinger

3) nach Rogers, Einführung bei Peter F. Schmid und Yoga Individuell

4)  nach Moreno, Einführung bei Roswitha Riepl

5) nach Steve und Connirae Andreas im Selbststudium

6) bei Toni Wimmer

7) nach M. v. Kibed und anderen bei Reinhold Rabenstein, Helga Gumplmaier...

 

Familienaufstellung nach Hellinger alt und neu

2008-09: Familienaufstellung klassisch und neu (Bewegungen der Seele/ Das neue Familienstellen) bei Edith Grüner (ZIP). Mein Einstieg in die Welt der Aufstellungsarbeit.
Bewegungen der Seele, vergleichbar mit den Autopoeitischen Aufstellungen (im Vertrauen auf das große Ganze vertrauen wir dem Flow in den Repräsentanten und greifen nur dort ein wo die Bewegung ins Stocken gerät)

Das Cosmic Power Familienstellen nach Sophie Hellinger gab es damals aber noch nicht (Kontextualisierung mit dem Kosmos, allen Anwesenden und energetische Arbeit, Blick auf vorige Leben)

Außerdem einzelne Tagesseminare bei Hellinger und Grundlagen I Seminar.