Ausbildungen

Kurz Überblick

Lebenslauf auf Englisch von Oliver A. Gross
Sortiert nach Themen und Jahren, komplett
cv thema en 29-04-2015.pdf
Adobe Acrobat Document 70.6 KB

Overview:

1971 Born in Mödling (Austria)

1981-1989 Gymnasium with Matura

1989-1991 1. year of Acting school Kraus, Vienna

1991-1993 1 year each: Study of Theater Science/ Psychology; Pantomime

1994 Military Service

1995-2003 Employe in Trading Agency Norbert Gross

1997 Since 1997 acting in semiprofessional groups

1999 Start of improvisation theater training and shows

2000-2003 Kasperltheater

2002-2003 Cameraman for Faro Productions

2003-2004 Actor in various plays

2004-2006 1 year Acting school “Ecole Philippe Gaulier”, Paris

2007 one year in Egypt, teaching improvisation in Alexandria (Iskandrama Festival)

2008-2009 Formation in “Family constellations”

2009 Acting and Teaching, Improvisation theater solo “Surprise! Surprise!”

2010 1 year Colombia, puppet player in colombian tv

2011 Improvisation theater solo including “Happy Depressions”, guiding family constellations, The Work of

Byron Katie,

2012 theater workshop for kids, formation in systemic structure constellations (2011-13), guiding systemic constellations

2013-16: Formation for certified Lebens- und Sozialberater (Austrian coaching title)

 

 

Ausbildungen - Methoden

Im Juni 2013 habe ich meine Fortbildung "Aufstellung als Lernform" beendet. Viele neue Einsichten und Möglichkeiten eröffneten sich mir Dank systemischer Strukturaufstellungen, Einzelarbeit, Objektaufstellungen und und und. Seither bin ich auch ein Fan der Wunderfrage aus der lösungsfokussierten Kurztherapie und Core Transformation, einer sinnvollen Weiterentwicklung aus dem Bereich des NLP.


In dem Methodenkasten der Neurolinguistischen Programmierung (NLP) finden sich zahlreiche wertvolle Einsichten und Strategien, die aus den Bereichen Familientherapie (Virginia Satir), Gestalt (Fritz Perls) und Hypnotherapie (Milton Erickson) u.a. übernommen wurden. Es ging ursprünglich darum, wie man mit Worten Menschen verändern könnte. Daß wird natürlich in unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt, von Werbund und Verkauf bis zu Lernen und therapeutischen Methoden.


Seit Mai 2013 Lebens- und Sozialberater in Ausbildung und Supervision bei Hans Endmaya "Yoga individuell", einer sehr körperorientierten Methode, die mich sehr angesprochen hat (Lass uns dein Problem "moven" :-)) - mit dieser Methode bin ich aber erst am Anfang, verbindet sich aber gut mit meiner Tanzerfahrung (Contact Improvisation) und Theaterarbeit.
www.yoga-individuell.at
Am Ende des Monats gibt es auch immer Begegnungsabende die ich gern besuche - wir nennen es moven, also bewegen um es von einem tanzen zu unterscheiden, in dem wir glauben uns präsentieren zu müssen.

Ausbildung
Ich mache die Ausbildung (2013-2016) zum Lebens- und Sozialberater bei Yoga Indiviuell (Hans Endmaya), mit einem ganz besonderen Zugang über körperliche Bewegung (von der Struktur der Yoga Asanas Körperstellungen zur freien Bewegung und retour). Das hat mich begeistert und das möchte ich teilen!
Dabei verbinden wir Kopf-Herz-Baum (also Denken-Fühlen-Handeln/Spüren), mit einem besonderem Augenmerk darauf sachte Bonding nachzuholen (Urverbindung, Urvertrauen, Gefühl von Geborgenheit).


Komm einfach mal zum Begegnungsabend und nimm dir gemütliches Tanzgewand mit um mit uns frei zu moven!
www.yoga-individuell.at

 

Dank der offenen Methoden eignet sich das Coaching für alle Lebenslagen,

soll aber weder Therapie, Arzt oder Beratung ersetzen.

 

Andere Quellen meiner Coaching-Inspiration:

 

2011-2013 Fortbildung "Aufstellung als Lernform" 
(Leitung Michael Thonhauser und zahlreiche GastreferentInnen)
und mich dabei auch mit folgenden Methoden beschäftigt:

 

 

1) nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg: Lösungsfokussierte Kurz Therapie (dh. wenigere Sitzungen über längere Zeiträume verteilt)

2) nach Matthias Varga von Kibed und Insa Sparrer

2.1) nach Hellinger

3) nach Rogers, Einführung bei Peter F. Schmid und Yoga Individuell

4)  nach Moreno, Einführung bei Roswitha Riepl

5) nach Steve und Connirae Andreas im Selbststudium

6) bei Toni Wimmer

7) nach M. v. Kibed und anderen bei Reinhold Rabenstein, Helga Gumplmaier...

 

 

 

AKTUELL 2018

The Work of Byron Katie

28.5.+ 25.6.2018, Wien
Gedanken in unserem Kopf! Glaubenssätze, von denen wir glauben, daß sie uns unterstützen, deren Wirkung manchmal aber geradezu verheerend sein kann. Mit der Frage-Meditation "The Work" finden wir Klarheit und so wird es möglich dass sich Gedanken wieder von uns lösen können!
[...mehr]

Move into Freedom

11.6.2016, Wien (17-21h)

Über Bewegung zu uns kommen, Gefühle, Denken und Handeln kommen wieder in gemeinsamen Fluß. Mit Übungen aus YI, Tanz und Theater.

[...mehr]

Theater-Labor/ Playground

2018
Gelegentliches Leiten der offenen Improtheater Trainings im WuK der Stuthe.com Impro Flex Gruppe.
Eigenes Training: auf Raumsuche