Geldheilungs Workshop "FLOW"

Die Geldwunde heilen - in den Flow kommen

  • Worum geht es?
    Entspannt mit dem Thema Geld ins Leben gehen.
    Für einige ist das Thema Geld eine Wunde, die darf jetzt heilen. Das Wundenthema ist übrigens unabhängig von Einkommenshöhe.
    Es geht also um den FLOW, das entspannte Fließen lassen - zu mir und von mir.
  • Wie das?
    Aufstellungen wie zB. "Ich" und "das Geld" + lösen der Projektionen (zB. Geld <> Kapitalismus) + (NEU) neutrale(r) BeobachterIn-Position.
    Wir arbeiten mit den Glaubenssätzen zum Thema Geld. Und suchen dabei die Fundamente unserer Überzeugungen, also jene Sätze, auf denen viele ander Glaubenssätze aufgebaut sind, und deren Auflösung zu besonders viel Veränderung beitragen kann.
    zB. Aufstellung Ich + Glaubenssatz (was steckt dahinter, woher kommt der?) oder mit "The Work" von Byron Katie und anderem Methoden.

Was gehört noch dazu?

Ich bin froh, daß Sie das fragen... es ist nämlich in der Summe mit vielen anderen Themen verbunden:

  • Selbswert - Wert meiner Arbeit
    - zB der "ich genüge nicht"-Glaubenssatz
    - Wovon hängt mein Selbstwert ab? Was ist gesund?
  • Geben und Nehmen können
    - wir brauchen beides!
  • Beruf und Berufung
    - Was möchte ich machen?
    - Erste Schritte zur Verwirklichung.
  • Die liebe Familie:
    Loyalität mit Ahnen die es zu "nichts" gebracht haben bzw. Ablehnung von Ahnen die reich / erfolgreich geworden sind
  • Versteckte Gewinne beleuchten:
    Was habe ich vom Status quo? Wie kann ich diese Vorteile anders einbringen?
  • Offensichtliche und versteckte (!) Glaubenssätze, Meta-Glaubenssätze
    Offensichtlich: Geld ist schmutzig
    Versteckt: Es ist nicht genug da, Ich verdiene es nicht
    Meta: Mit mir nicht! Das hat doch alles keinen Sinn. Ich habe Recht.

Bisher

Wie komme ich zu dem Thema eigentlich?

In Kolumbien 2010 gab ein Aufstellungskollege eine Demonstration zum Thema Geld: Wir machten eine Aufstellung, also ich war ich selbst und jemand anderer sollte das Geld repräsentieren und aus diesem Rollengefühl heraus authentisch agieren. Die Aufgabe war den Repräsentanten des Geldes zu überreden 4 Meter näher zu mir zu kommen. Von 5 Versuchspersonen war 1 Meter das Beste was wir erreicht hatten. Das Geld fühlte sich einfach nicht wertgeschätzt. Trotz all der tollen sozialen Projekte die manche damit bewerkstelligen wollten, niemand mochte das Geld an sich.

2011 kam in einer Gemeinschaft Geld weg, und wie es der Zufall wollte, stolperte ich in den Kreis der aufgeregten Diskussion über 3 Verdächtige. Im Endeffekt plädierte ich dafür, daß diese Gelegenheit vielleicht auch segensreich sein könnte für die Gemeinschaft und bot einen Geld-Heilungs-Workshop an.
Elian begann mit Übungen zu Glaubenssätzen und ich bot die Aufstellungsarbeit an, erleichterte aber die Bedingungen etwas und half Projektionen zu lösen (Geld ist weder ein Gott noch das Böse des Kapitalismus - für mich ist es eher ein Fluß des Lebens). Die Probleme entstehen eher dort wo wir Geld eben mit anderem verwechseln, mit der Gier, Rücksichtslosigkeit, Geiz ist geil und was Menschen für Geld alles gemacht haben.

2015 machte ich eine Version ohne Glaubenssätze in einem Kloster in Spanien in einer etwas chaotischen Gemeinschaft. Wir entdeckten das der Erwerb wie ein lustvolles Spiel sein könnte, auch wenn wir mal Geld verlieren. Jeder fand etwas für sich. Aber mir wurde auch bewußt, daß die Glaubenssätze direkt in den WS rein müssen. Und daß daran noch viele andere Themen hingen, mehr als ich in einem Wochenende aufzulösen oder transformieren anbieten kann.

Deshalb wird es 2016 wahrscheinlich optional mehrere Treffen geben, nach dem ersten WS: "Geld und ich" und Arbeit mit Glaubenssätzen.

Feedback

Die Geldaufstellung war für mich sehr interessant, weil sie Dinge gezeigt hat die niemals an die Oberfläche kommen würden wenn man nur darüber nachdenkt. Konkret eine neue, ganz relaxte Einstellung zu finden - aber auch die Auswirkung zu sehen, wenn sie zu relaxt wird. Das interessante war die neue Position wirklich zu spüren. Konkrete Auswirkungen sehe ich allenfalls graduell - die interessantere Frage als Geld ist für mich eher: wie will ich leben, womit fühle ich mich wirklich gut? (also: wofür brauche ich Geld?)


Gabriel Kissling 2015, Feedback 1/2016, Spanien

 

 

Hola Angel, ok the money constellation. I think there was something that clicked when in the exercise I started to enjoy doing things and that was energising the all money situation. Something about not being victim.At the moment I feel more relaxed about being financially dependent but I do have a very strong desire and wish to make thing happen in a creative way and create money. Something about seeing money materialising and be able to use them for what i like...

 

Spain 2015, Feedback 2/2016,

 

 

 

Habe beim Workshop "Geld Heilung" teilgenommen und war sehr, sehr begeistert! Absolut zum Weiterempfehlen, war eine unglaublich, sehr bereichernde Erfahrung! Vielen Dank von ganzem Herzen.

 

Hanni (Friday, 20 January 2012 15:28)

 


Seit dem Workshop habe ich nie wieder Geldprobleme gehabt. Ich hatte auch nicht mehr Geld, aber es hat immer gepaßt, es war immer genug da. Kein Streß mehr.

 

M.F. 2012

 

 

Viele interessante Übungen, die in die Tiefe gehen können, wenn man sich darauf einlässt. Sehr kompetente und sensible Aufstellungsarbeit. Danke!

 

 

Petra, 19.1.2012

 

In sanfter Art und behutsam geleitet in eine neue Bewußtseinsebene die dich auf deine Reise zu dir selbst schickt.

 

Bernadette, 19.1.2012

 

AKTUELL 2019

Improvisations-Theater Workshop:

"Sinnesreise"

26.+27.10.2019

10-18h

70,- Euro,

Bring your friend Bonus: Beide je 50,- Euro

Wien, Nähe Schönbrunn

[...mehr...]

 

Übersetzer

Eigentlich ist mein Spanisch gar nicht so toll, aber es hat sich halt so ergeben:
Der Schamane Gerardo Pizarro (Peru) kommt wieder nach Wien. Diesmal mit dem großen Herzöffnungsritual und auch wieder mit Einzelsessions. Ich war beeindruckt letztes mal und freu mich schon drauf!

15.-17.11.2019, Wien

www.universe8.at

 

Workshops

Geplant für

Herbst 2019: regelmäßige Wochenenden und ein wöchentlicher Kurs für Improvisationstheater bzw. Olivers Zauberkiste (ein Buffet interessanter Übungen aus unterschiedlichsten Bereichen)

Theater-Labor/ Playground

2019
Gelegentliches Leiten der offenen Improtheater Trainings im WuK der www.Stuthe.com

FB: Impro Flex Gruppe.

Mit mir am

  • 23.04.2019
  • 07.05.2019
  • 04.06.2019
  • 02.07.2019
  • 02.09.2019
  • 01.10.2019
  • 21.10.2019

je 20h-22h